Pfingstrennen bei Raceway Venray

Bei Raceway Venray fällt wieder der Startschuss
21. Mai: Pfingstrennen bei Raceway Venray

YSSELSTEYN – Am Montag, den 21. Mai, fällt wieder der Startschuss für die
Pfingstrennen bei Raceway Venray. Der Tag ist vollgepackt mit allem, was mit
Autorennen zu tun hat! Die üblichen Favoriten sind am zweiten Pfingsttag dabei und
werden ihre Aufwartung auf dem Short Oval oder dem ½ Mile Oval machen. Darüber
hinaus wird dem Publikum ein großartiges Rennprogramm mit den Saloon Stockcars als
Gastklasse präsentiert.
Nach langer Abwesenheit kehren die Saloon Stockcars zurück, um das Publikum mit
einer Reihe von tollen Rennen zu begeistern. Diese Wagen werden ganz nach den
englischen Regeln fahren, d. h. sie werden ihre Rennen genau wie die 2-Liter-Hotrods
rechts herum fahren. Dank dieser englischen Regeln wird auch der Austausch zwischen
den Niederlanden und England erleichtert. Die 2-Liter-Autos sind in England äußerst
beliebt. Durch ihre starren Fahrgestelle kann man einen wahren Funkenregen erwarten.
Es haben sich bereits zwanzig Rennfahrer angemeldet und sie werden um sehr wichtige
Punkte kämpfen. Die Punktezählung an diesem Tag ist nämlich relevant zum Erobern
eines Weltmeisterschaft-Startplatzes am 18. August im englischen Kings Lynn.

Mit der nötigen Stoßstangenarbeit werden die schnellen Männer und Frauen der
Stockcar F2-Klasse versuchen, einen Weg nach vorne zu bahnen, um eine
Top-Platzierung zu ergattern. Im Gegensatz zu anderen Formen des Motorsports starten
die schnellsten Teilnehmer nämlich in den hinteren Reihen. Das macht diese Form des
Motorsports so einzigartig und spektakulär.
Das gilt auch für den großen Bruder des Stockcar F2. Hierbei sorgen Fahrer wie
Harmen Zwerver, die Belgier Jordy Lemmens und Roy Maessen – die Top 3 beim
Osterrennen – mit ihrem Stockcar F1 für viel Spannung auf der Strecke.

Auch die große Runde bleibt am 21sten nicht ungenutzt, wenn die Late Model V8-Fahrer
in Venray in die Schlacht ziehen. Beim letzten Mal machte Ralph Verberkt mit einem
fast perfekten Saisonstart von sich reden. Obwohl er in allen Etappen Siege davon
trug, konnte Verberkt dies im Finale nicht noch einmal umsetzen. Wird Verberkt sich
diesmal sehr wohl als unbesiegbar erweisen oder greift einer der Newcomer nach einer
Platzierung unter den ersten Drei?

Bei den National Hotrods war es der jüngste Teilnehmer Jeffrey Roeffen, der als
unbesiegbar aus den Osterrennen hervorging. Wird es Roeffen erneut gelingen, alle
Etappen und das Finale für sich zu gewinnen oder wird es doch einer der erfahreneren
Fahrer? Auf jeden Fall wird es bei den Rennen um wichtige Punkte gehen. Die
Pfingstrennen bieten den Fahrern der National Hotrod-Klasse die letzte Gelegenheit,
Punkte für den SuperCup zu sammeln, der einen Monat später am 24. Juni auf dem
Raceway Venray stattfindet.

Kurzum, ein gut gefülltes Rennprogramm mit einer spannenden Startaufstellung macht
einen Besuch auf dem Raceway Venray mehr als lohnend!

Der Auftakt zum Pfingstrennen stellt wie üblich das „Ukke Pukke“-Rennen dar. Die
Pforten öffnen sich um 8:00 Uhr, danach beginnt das freie Training. Um 11:00 Uhr
startet das „Ukke Pukke“-Rennen und im Anschluss daran die weiteren Rennen.
Eintrittskarten sind am Tag selbst an der Kasse erhältlich und kosten jeweils 15,-
€; Eintritt frei für Kinder bis inkl. 12 Jahre. Parken und ein Besuch des
Fahrerlagers ist gratis für alle. Weitere Informationen über u.a. das Programm und
das Teilnehmerfeld finden Sie auf der Website
www.racewayvenray.com<

http://www.racewayvenray.com>.

Kommentare sind geschlossen

  • YouTube Clips

  • ADS